Menü
Die Wettervorhersage für das diesjährige Generationen-Turnier am 15. Juni schien denkbar schlecht: Unwetterwarnungen, heftige Gewitter und extrem viel Niederschlag waren für das traditionelle Turnier vorhergesagt. Als man morgens aufwachte, war es noch fast stockduster, was aber nicht an der Uhrzeit lag, sondern am Gewitter.


Der Kanonenstart um 10.00 Uhr wäre wegen des Gewitters zu gefährlich gewesen. Zusätzlich ist es auch viel schöner, nicht unbedingt ein 18-Loch-Turnier bei Starkregen durchzuführen! Unter Beobachtung des Wetterradars entschied sich die Spielleitung, den Kanonenstart um zwei Stunden auf 12.00 Uhr zu verschieben. Fast alle Teilnehmer konnten über SMS und den Eintrag auf der Website rechtzeitig informiert werden. 

Die Flights konnten sich beim Start und dann auch während der Runde beim „Halfway“ mit den reichhaltigen Leckereien stärken, die von den Eltern der Kinder und Jugendlichen bereitgestellt wurden – um sich für die Unterstützung des Clubs und damit auch der erwachsenen Mitglieder zu bedanken. Dieses Angebot wurde sehr gerne angenommen!

Das Generationen-Turnier verlief schließlich nahezu regenfrei und machte seinem Namen alle Ehre. Dadurch, dass ein Chapman gespielt wurde, waren die Flights immer mit jüngeren und älteren Spielern zusammengestellt, damit jeweils ein „Generations-Team“ zusammenspielen konnte. Golf-Erfahrung gemischt mit frischen Ideen war dabei das Motto des Tages.


Als Sieger der insgesamt über 50 Teilnehmer landeten auf dem ersten Platz Marco und Melina Trottnow mit 47 Netto-Punkten, auf dem zweiten Platz Timo und Meline Hand mit 46 Punkten, und auf dem dritten Platz Eckhard Kunze und Aaron Säuberlich mit 45 Punkten.
Trotz des schwierigen Wetters und der spontanen Verschiebung auf jeden Fall ein gelungenes Event, das unbedingt wiederholt werden muss!

Vielen Dank an alle, die das ermöglicht haben. 

Joachim Linkemann
Jugendwart GC Hoisdorf