Menü
Die Hoisdorfer Clubmeisterschaften 2017 am 2. und 3. sowie am 9. und 10. September lassen sich rückblickend wie folgt beschreiben: sportlich, kämpferisch, Golf auf hohem Niveau!
Die Wetterbedingungen waren sehr gemischt, die Anforderungen sportlich, und der Spaßfaktor groß – ganz nach Hoisdorfer Manier!

Bei den Damen setzte sich bei optimalem Golf-Wetter Svenja Paschke mit erfolgreichen Runden von 82/89/86 gegen Margret Kaiser mit 87/84/91 durch. Dritte wurde Laila Brandmann mit 90/102/94. Leider konnte Magret Kaiser am Sonntag auf der 18-Loch-Runde nicht ganz an ihre Leistung vom Samstag auf 36 Löchern anknüpfen, so dass Svenja nach Schlaggleichheit vom Samstag, am Sonntag schließlich den Titel für sich erringen konnte!

Die Herren spielten ebenfalls bei besten Rahmenbedingungen 54 Löcher an zwei Tagen.
Zunächst sah alles nach einem Zweikampf zwischen Patrick Wassel mit 80/78/84 und Arndt Böge mit 84/81/93 aus, doch am Sonntag erwischte Arndt einen aus sportlicher Sicht „gebrauchten Tag“ mit einigen Pleiten, Pech und Pannen. Sven Niebuhr mit 81/87/78 bereitete Patrick auf den letzten Löchern noch einiges Kopfzerbrechen über Ausgleichschancen und -risken!
Den Titel errang nach großer Spannung schließlich Patrick Wassel!


Unter den Teilnehmern besonders hervorzuheben sind die vielversprechenden Hoisdorfer Junioren!
Mit Paul Mattwich auf dem geteilten 4. Platz, sowie Frederik Rocksien und Melvin Schöning auf dem geteilten 7. Platz, deuteten sie wieder einmal an, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist!
Die Senioren quälten sich am Samstag bei Dauerregen über die 18-Loch-Runde durch die Hoisdorfer Lunken, und bis auf wenige Ausnahmen hielten alle durch. Chapeau!

Bei den Damen der AK50 gewann Margret Kaiser mit 86/85 vor Birgit Riez mit 89/90 sowie Carola Kunze mit 96/94. Bei den Herren siegte Karsten Torner mit 94/93 vor Harald Pohl mit 96/97 sowie Michael Janne mit 101/94. Michael hatte an der letzten Bahn einen typisch golferischen Blackout, und verschenkte leider den zweiten Platz.


Bei den Damen der AK65 setzte sich auf 18-Loch gewohnt überzeugend Bärbel Schwäcke mit 95/104 vor Ute Schulmeister mit 103/109 sowie Chris Pohlmann mit 107/115 durch. Glückwunsch an unsere etablierten und immer wieder überzeugenden Damen!


Bei den Herren der AK65 kam es zu einem Zweikampf zwischen Ulf Joachim Kordinand und Heinz A. Egerer, den Ulf schließlich mit Runden von 90/88 gegenüber 92/92 seines Kontrahenten für sich entscheiden konnte! Den dritten Platz erkämpfte sich Reinald Drews mit 105/96 – mit nur einem Schlag Vorsprung auf Jörn Beumer! Das ist Golf-Spannung pur!


Ganz herzlichen Glückwunsch den Siegern und allen Platzierten, und großer Dank allen Teilnehmern für ihren Einsatz!
Besonderer Dank gilt den Senioren, die trotz der widrigen Umstände am Samstag vorbildlich durchgehalten haben! Großer Dank gilt auch dem Spielführer Dirk Papenhagen, der mal wieder für einen reibungslosen Ablauf, sowie den nötigen Motivationsschub über alle Runden und über alle Hindernisse gesorgt hat!